Reinigung von IML-Folien

Glänzende Oberflächen für den PKW-Innenraum

Schwertbürsten-Technologie ermöglicht zuverlässige Reinigung von IML-Folien vor dem Hinterspritzen

Um die hohen Anforderungen der Automobilindustrie zu erfüllen, investierte ein Hersteller anspruchsvoller Oberflächenkomponenten in ein neues Reinigungssystem. Zum Einsatz kommt nun eine Schwertbürsten-Technologie, mir der der Gesamtausschuss reduziert und die Produktionskapazität erhöht werden konnte.

 

ForumStanztechnik

200 Jahre Industriezeitalter -

Wohin geht die Reise der Stanztechnik?

11. und 12. November 2014 in Bochum mit einem Vortrag der Wandres GmbH micro-cleaning

 

Kombi-Schwertbürsten für die industrielle Plattenfertigung

Egal ob Grob- oder Feinstaub, Bohrlöcher oder Struktur – die flexible Kombi-Schwertbürste Una X sorgt mit ihrem Baukastenprinzip für perfekt saubere Plattenoberflächen. Neue lufttechnische Vorreinigungsstufen ergänzen die wischtechnische Feinreinigung.

Animation: Una X 121 mit TKL 46 und FN 51

 

Partikel vor der Beschichtung zuverlässig entfernen

Inline-Reinigung von Oberflächen

Die Kombination von lufttechnischer und Schwertbürsten-Reinigung sorgt für hohe Prozesssicherheit bei der Herstellung von Möbelkomponenten, Spanplatten und Fußbodenpaneelen.

Inline-Reinigung von Oberflächen

Störende Partikel beim Sägen, Schleifen, Bohren und Fräsen führen zu Qualitätseinbußen in der Produktion von hochwertigen Möbelplatten, beschichteten Spanplatten oder Fußbodenpaneelen. Eine neuartige Kombination von lufttechnischer und Schwertbürsten-Reinigung sorgt für Abhilfe.

Neuheiten von der "Xylexpo"

Oberflächen effektiv reinigen

Zwei neue Vorschaltsysteme von Wandres helfen Energie sparen

Die Wandres GmbH aus Buchenbach stellt auf der „Xylexpo“ eine neue Reinigungseinheit vor. Wandres ist Hersteller der kompakten  Schwertbürstensysteme, die am Markt vielfältig im Einsatz sind, um Plattenware vor der Beschichtung von Feinstaub zu befreien. Neu sind zwei lufttechnische Module, die der Schwertbürste vorgeschaltet werden können und sich auch nachträglich in bestehende Produktionslinien integrieren lassen.

Partikelzahl konstant reduziert

Daimler AG setzt auf Roboterschwertbürsten

Schmutz oder Staubpartikel auf Blechkarossen führen oftmals zu aufwendigen Nacharbeiten. Die robotergestützte Reinigung mit der Schwertbürstentechnologie hilft der Daimler AG die Partikelanzahl zu minimieren.

von Simone Fischer

Fachtagung SKZ

Das Kunststoff-Zentrum:

Reinigen und Aktivieren von Kunststoff-Oberflächen

2. April 2014, Festung Marienberg, Würzburg mit einem Beitrag der Wandres GmbH micro-cleaning

Perfekt gereinigte Oberflächen

Besonders bei schwarz hochglänzenden Oberflächen, die durch Lackierung erzeugt werden, ist die Partikelfreiheit für das Endfinish ein absolutes Muss. Dies gilt auch für Produkte, die durch Heißprägen oder das Hinterspritzen von Folien dekoriert werden. Daher erhält die prozessintegrierte Reinigung der Komponenten vor der Dekoration mit Hilfe der Schwertbürste immer mehr Bedeutung.

von Simone Fischer

Ergebniskonstanz dank Filamenten

Schwertbürsten sorgen in den Daimler-Werken für partikelfreie Karosserien und Kabinen

Schmutz und Staubpartikel auf Blechkarosserien, die bei der Lackierung in den Lackfilm eingebunden werden, führen oftmals zu Nacharbeit oder, im ungünstigsten Fall, zu deren erneutem Lackieren. Um das zu vermeiden, setzt Daimler jetzt in allen Werken auf das Schwertbürstenverfahren.